Herzlich Willkommen...

...heißt Sie unser Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg“ e.V. Wir sind ein Verband von derzeit 61 Mitgliedern – Magdeburgerinnen und Magdeburgern, aber auch Menschen aus der Region um Magdeburg. Wir wollen die Synagogengemeinde zu Magdeburg dabei unterstützen, eine neue Synagoge zu bauen. Wir sehen dies als unsere Pflicht und Verantwortung an, begründet in unserer Geschichte. Mehr als 1000 Jahre hat es immer wieder Juden in Magdeburg gegeben, oft genug verfolgt und vertrieben. Von den 1933 etwa 2000 Mitgliedern der Magdeburger Synagogengemeinde gab es nach der antisemitischen Vernichtungspolitik des Nationalsozialismus 1945 noch etwa 50, und in der Folgezeit wurden es noch viel weniger.

Durch die jüdische Zuwanderung nach 1990 gibt es wieder jüdisches Leben in Magdeburg - etwa 500 Mitglieder zählt die Synagogengemeinde heute. Sie brauchen ein religiöses Zentrum, und wir alle in unserer Landeshauptstadt brauchen einen Ort der Begegnung und des Gesprächs mit ihnen. Das alles könnte eine neue Synagoge in Magdeburg leisten. Informieren Sie sich über unsere Bemühungen, diesem Ziel näher zu kommen.

Termine

Freitag, 26.01.2018, 19.30 Uhr, Forum Gestaltung weiterlesen

Aktuelles

„Otto braucht eine Synagoge“  - 3. Zerstörung des Banners

„Otto braucht eine Synagoge“ – nach erst zwei Monaten wurde nun schon zum dritten Mal das Banner mit diesem Text zerstört, das der Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg“ e.V. mit Unterstützung der Landeshauptstadt Magdeburg auf dem Grundstück in der Julius-Bremer-Straße angebracht... weiterlesen

Vermutlich in der vergangenen Nacht wurde durch „Unbekannt“ aus dem Banner „Otto braucht eine Synagoge“ das Wort „eine Synagoge“  herausgeschnitten. Art und Weise der Zerstörung deuten darauf hin, dass hier ein antisemitisches Motiv vermutet werden muss. Es war wohl auch... weiterlesen

Ein neues Gemälde der Alten Synagoge

Vor kurzem war im Landtagsgebäude von Sachsen-Anhalt die Ausstellung des Architekturmalers Alexander Dettmar zu sehen. Unter dem Titel „Steinerne Erinnerungen“ malt er Synagogen aus ganz Deutschland, die es heute nicht mehr gibt, um die Erinnerung an sie wach zu halten... weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

.

  • ...,weil jüdisches Leben einfach auch zu Magdeburg gehört.
    Tobias Krull, Kreisvorsitzender der CDU Magdeburg
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7